Widgets Magazine
18:11 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Chester Bennington (links)

    Linkin Park-Gründer zu Tod von Chester Bennington

    © AP Photo / Owen Sweeney/Invision
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3423
    Abonnieren

    Der Gründer der US-Band Linkin Park, Mike Shinoda, hat den Tod des Sängers Chester Bennnington kommentiert.

    „Ich bin schockiert und todunglücklich, aber es ist wahr. Eine offizielle Erklärung wird folgen, sobald wir eine haben“, schrieb Shinoda auf Twitter.

    Chester Bennington
    © AFP 2019 / MARCEL VAN HOORN / ANP / AFP
    Am Donnerstag wurde berichtet, dass Bennington Selbstmord begangen habe. Der Musiker soll sich erhängt haben. Seine Leiche soll am Donnerstag in einem Haus in der Nähe von Los Angeles aufgefunden worden sein.

    Bennington war 41 Jahre alt, war mehrmals verheiratet und hat sechs Kinder. In der Vergangenheit hatte er immer wieder Probleme mit Alkohol- und Drogenkonsum. In der Kindheit soll er von einem Mann sexuell missbraucht worden sein, wonach er oft Selbstmordgedanken gehegt haben soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Chester Bennington, USA