Widgets Magazine
20:44 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Zerstörungen in Mossul

    Deutschland sagt Mossul weitere Hilfe zu

    © REUTERS / Alkis Konstantinidis/File photo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 412
    Abonnieren

    Die Bundesregierung wird 2017 zusätzliche 100 Millionen Euro für den Wideraufbau der vom IS befreiten irakischen Stadt Mossul ausgeben. Davon sprach am Dienstag der Bundesentwicklungsminister Gerd Müller in einem Interview für Zeitungen der Funke-Gruppe.

    „Jetzt, wo Mossul befreit ist, bauen wir unsere Programme schnell aus. Allein dieses Jahr investieren wir zusätzlich 100 Millionen Euro in die Stabilisierung und den Wiederaufbau“, sagte Müller im Interview.

    Die Schwerpunkte der Arbeit sind dem Bundesentwicklungsminister zufolge der Aufbau der Wasser- und Stromversorgung sowie die medizinische Versorgung und der Bau von Unterkünften. Besondere Hilfe benötigten die Kinder, betonte der Minister.

    Müller fügte hinzu, die meisten Flüchtlinge wollten nach Mossul zurückkehren. "Mit einigen konnte ich bei meinem Besuch im Flüchtlingscamp Debaga im Nordirak sprechen. Die Botschaft war klar: Wir wollen zurück. Wichtig ist, dass wir die Menschen dabei nicht alleine lassen", so der Minister.

    Iraks Hauptbefehlshaber und Ministerpräsident Haider al-Abadi hatte am 9. Juli die komplette Befreiung Mossuls von der Terrormiliz DAesh (auch IS, Islamischer Staat) verkündet. Mehr als 1000 IS-Terroristen seien während der Kämpfe um die Altstadt getötet worden, teilte der Chef der örtlichen Polizei, Raed Shakir Jawdat, mit. Vereinzelt kommt es immer noch zu Zusammenstößen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: Irakisches Militär vernichtet IS-Munitionswerk
    Mossul: Sputnik-Korrespondentin gerät unter Beschuss - VIDEO
    40.000 Einwohner von Mossul zu Tode befreit - Medien
    Mossul: Neben deutschen auch russische mutmaßliche IS-Anhängerinnen aufgegriffen
    Tags:
    Unterstützung, Hilfe, Flüchtling, Befreiung, Bundesregierung, Gerd Müller, Mossul, Irak, Deutschland