23:28 20 November 2019
SNA Radio
    Marihuana, Kalifornien (Archivbild)

    Marihuana für alle: In Kalifornien wird eine Kiffer-Stadt gebaut

    © AFP 2019 / Josh Edelson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 182
    Abonnieren

    Der amerikanische Marihuana-Produzent American Greens Inc. hat eine kleine Stadt in Kalifornien gekauft, berichtet das Medienunternehmen „The Bloomberg“. Nipton liegt im Herzen Kaliforniens, soll ein Paradies für Cannabis-Fans und zugleich ein Knotenpunkt für die Metropolen Los Angeles, Salt Lake City und Las Vegas werden.

    Für fünf Millionen Dollar wurde eine Gemeinde gekauft, um in Folge mit dem Aufbau einer Siedlung zu beginnen. Nipton ist 1905 als Goldgräber-Stadt gegründet worden, heute  leben dort jedoch nur mehr 20 Menschen. Um Kiffer aus der ganzen Welt zu versammeln, will der Großhändler Nipton in einen "Cannabistraum" verwandeln.

    Laut „The Bloomberg“ ist der Ort weise gewählt worden: Das Fehlen einer Geschäftswelt gebe dem Grashändler die Möglichkeit, seine eigene Infrastruktur mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Hotels zu errichten, was zusätzliche Einkünfte bringen solle.

    Der Einsatz von Cannabis zu medizinischen Zwecken ist bislang bereits in 25 Staaten der USA legalisiert. In Washington, Oregon, Alaska, Kalifornien, Colorado, Nevada und Massachusetts ist Marihuana auch  für den Eigenbedarf zugelassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Waldbrände in Kalifornien wegen Rekordtemperaturen: 8000 Anwohner evakuiert – VIDEOS
    Linkin Park-Sänger Chester Bennington in Kalifornien beerdigt – FOTOS
    „Allahu Akbar“: Drei Tote bei Schießerei in Kalifornien
    Tags:
    Cannabis, Marihuana, Bloomberg, Kalifornien, USA