11:23 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Feuerwehr im Einsatz

    Sizilien: Feuerwehrleute erwiesen sich als Brandstifter

    © AP Photo / Evan Vucci
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5024
    Abonnieren

    Die Polizei der Provinz Ragusa auf der italienischen Insel Sizilien hat am Montag 15 Mitglieder der örtlichen freiwilligen Feuerwehr wegen mutmaßlicher Brandstiftung festgenommen.

    Nach Polizeiangaben hatten die Männer in zahlreichen Fällen erst Feuer gelegt, dann Notrufe vorgetäuscht und anschließend die Brände selbst gelöscht. Die staatliche Aufwandsentschädigung für einen Feuerwehreinsatz betrug zehn Euro pro Stunde.

    Der Betrug soll ans Licht gekommen sein, nachdem die Feuerwehrleitung wegen allzu vieler Feuerwehreinsätze Ermittlungen veranlasst habe. Die Feuerwehrleute hätten an manchen Tagen bis zu 120 Brände – dreimal so viel wie üblich – löschen müssen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Brand in London: Bizarres Design fördert schnelle Flammenverbreitung – Medien
    Explosion in Mehrfamilienhaus in Blankenburg – mindestens 25 Verletzte
    Maas kontert Moskau im Georgier-Mordfall: „Wir sind nicht angefragt worden jemanden auszuliefern“
    Tags:
    Feuerwehr, Brandstiftung, Polizei, Sizilien, Italien