SNA Radio
    Frontmann der Electro-Band Scooter H. P. Baxxter

    DSDS-Jury ohne Scooter-Frontmann? - RTL reagiert auf Aufruf ukrainischen Botschafters

    © Sputnik / Sergej Malgavko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3039413
    Abonnieren

    Der TV-Sender RTL, der die Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) mit Jurymitglied H. P. Baxxter ausstrahlt, hat auf den Aufruf des ukrainischen Botschafters in Berlin, Andrej Melnik, geantwortet, Strafmaßnahmen gegen den Frontmann der Electro-Band Scooter zu ergreifen.

    „Die Auswahl und Organisation seiner Auftritte als Musiker ist ausschließliche Angelegenheit von HP Baxter bzw. dessen Management. Wir kommentieren diese daher nicht“, heißt es in dem diesbezüglichen Schreiben.

    Zuvor hatte der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrej Melnik, via Twitter die Produzenten der Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) aufgerufen, den Scooter-Frontmann wegen dessen Krim-Besuchs von der Jury auszuschließen.

    Wie berichtet wurde, hat die Ukraine nach dem Auftritt der Gruppe ein Strafverfahren gegen die Musiker wegen des Krim-Besuchs eingeleitet. Den Deutschen drohen nun acht Jahre Haft wegen der Verletzung der Einreiseregeln für Ausländer.

    Die deutsche Band Scooter war am 4. August im Rahmen des Festivals ZBFest in Balaklawa aufgetreten. Frontmann H.P. Baxxter versprach nach dem Konzert, auf die Krim zurückzukommen. Wie er zuvor mitgeteilt hatte, reist seine Band nicht auf die Krim, um Politik zu machen, sondern weil sie dort viele Fans habe.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Krim: Deutsche loben Scooter für den Mut
    Ukrainischer Botschafter will Scooter-Frontmann von DSDS-Jury ausschließen lassen
    Scooter dankt Krim für guten Empfang – Ukraine leitet Verfahren ein
    Wegen Krim-Konzert: Kiew leitet Verfahren gegen Scooter ein
    Tags:
    Reaktion, Aufruf, RTL, Electro-Band Scooter, Andrej Melnik, H.P. Baxxter, Ukraine, Krim, Deutschland