15:25 17 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2027
    Abonnieren

    Mindestens vier Menschen sind am Dienstag bei einem Erdbeben in der Provinz Sichuan im Südwesten Chinas ums Leben gekommen. Nach Angaben des örtlichen Fernsehens gab es auch rund 30 Verletzte.

    Der Feuerwehr zufolge stürzte ein Hotel, in dem etwa 2.000 Gäste untergebracht waren, zum Teil ein. 500 Touristen konnten gerettet werden. Über das Schicksal der anderen sei noch nichts bekannt.

    Das Beben der Stärke 6,5 ereignete sich im Kreis Jiuzhaigou um 15.19 Uhr MESZ. Später gab das Chinesische seismologische Zentrum die Stärke mit 7 an. Im Einsatz sind zahlreiche Rettungskräfte sowie Militär und Polizei.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    Lawrow beklagt Polens „unanständiges“ Verhalten
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    „Schlag für US-Image als Supermacht“: Irans Oberster Führer zu iranischem Raketenangriff im Irak
    Tags:
    Opfer, Erdbeben, Jiuzhaigou, Sichuan, China