15:48 20 August 2017
SNA Radio
    Kirill Serebrennikow (Archiv)

    Russischer Regisseur Serebrennikov bekommt angesehene europäische Auszeichnung

    © AFP 2017/ VINCENZO PINTO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 318122

    Der russische Theater-, Opern- und Filmregisseur Kirill Serebrennikov wird mit einer der angesehensten europäischen Auszeichnungen für Theaterkunst ausgezeichnet – dem Europäischen Theaterpreis. Er wird im Dezember in Rom überreicht.

    „Kirill Serebrennikov wird mit dem angesehenen Europäischen Theaterpreis geehrt“, so eine Assistentin des Regisseurs.

    Sie erklärte, der Europäische Theaterpreis sei 1986 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen worden. Seit 1990 wird zusätzlich ein Preis für die erfolgreiche „künstlerische Suche“ verliehen – die Auszeichnung „Europa – neue Theater-Realität“. Sie wird Künstlern verliehen, die „im Zenit ihres theatralischen Erfolges“ stehen.

    In der Vergangenheit wurde der Europäische Theaterpreis bereits solchen Größen wie Peter Brook oder Harold Pinter überreicht. Im Jahr 2017 sollen auch Schauspieler wie Isabelle Huppert oder Jeremy Irons diese Auszeichnung bekommen.

    Zuvor hatte Serebrennikov in einem Interview für die „Süddeutsche Zeitung“ gesagt, die russischen Strafverfolgungsbehörden hätten ihm seinen Reisepass abgenommen, obwohl er im September in Stuttgart die Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck aufführen wollte.

    Im Moment haben weder die Polizei noch das Gogol-Zentrum in Moskau diese Aussage kommentiert.

    Im Mai wurde sowohl das Gogol-Zentrum in Moskau als auch das Haus von Zentrumsleiter Kirill Serebrennikov von der Polizei durchsucht. Auslöser waren Vorwürfe wegen Korruption und Veruntreuung öffentlicher Gelder in der von Serebrennikov gegründeten nicht-kommerziellen Organisation „Sed’maja Studija“ (Siebtes Studio).

    Kirill Serebrennikov hat bereits viele Male in deutschen Städten Aufführungen auf die Bühne gebracht. Bereits im Jahr 2012 präsentierte er in der Berliner Komischen Oper das Theaterexperiment „American Lulu“. Im November 2015 stellte er eine alternative Version der „Salome“ von Richard Strauss vor, deren Haupthandlung er in die Epoche des „Islamischen Staates“ verlegte. Die Reaktionen auf beide Theaterexperimente reichten von vernichtender Kritik bis hin zu offener Begeisterung.

    Zum Thema:

    Wer spielt bald Trump? Schauspieler für Weißes Haus und Kreml „gesucht“
    „Arbeitsunfall“? Schauspieler bei Musikvideo-Dreh erschossen
    So wirkt das Bolschoi-Theater im Panorama-Format – VIDEO
    Beginn einer Diktatur? Intendanten über zunehmende Theater-Angriffe seitens Rechter
    Tags:
    Preis, Auszeichnung, Theater, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren