16:08 14 Dezember 2017
SNA Radio
    Wildschweine (Symbolbild)

    Kiews Mauerprojekt gegen Russland scheitert – an Wildschweinen

    © REUTERS/ Toru Hanai
    Panorama
    Zum Kurzlink
    151342

    Die Mauer, die die Ukraine an der Grenze zu Russland baut und für die sie bereits Millionen Euro ausgegeben hat, ist von Wildschweinen durchlöchert und untergegraben worden, berichtet das ukrainische Nachrichtenportal Westi.

    In der Nähe des ukrainischen Dorfes Kasatschja Lopan bei Charkow befindet sich der „Vorzeige“-Teil der Mauer, sagte Dorfoberhaupt Wjatscheslaw Sadorenko dem Portal. Dorthin werden Abgeordnete und Journalisten gebracht, damit sie sich den Bau ansehen. Wenn man aber ein Stück weiter gehe, finde man „weder Graben noch Mauer“.

    „Auch bei uns ist der Maschendraht nicht besonders gut: Wildschweine haben ihn stellenweise durchlöchert und untergegraben“, so Sadorenko.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die Ukraine die Umsetzung des Projekts wegen mangelnder Finanzierung gestoppt habe.

    Das ukrainische Mauerprojekt, auch als „europäische Mauer“ bezeichnet, sieht den Bau von Gräben und Sonderobjekten an der russisch-ukrainischen Grenze vor. Die Länge der Grenze beträgt mehr als 2.000 Kilometer. Laut Plänen der ukrainischen Regierung soll die Mauer die östliche Grenze der Europäischen Union werden. Der Bau sollte in zwei Etappen erfolgen: zuerst in den Gebieten Tschernihiw, Sumy und Charkiw und dann auch in den Gebieten Lugansk und Donezk.

    Wie 2014 der damalige Premierminister der Ukraine, Arseni Jazenjuk, erklärt hatte, sollte dieser Schutzwall bis Ende 2018 fertiggestellt werden. Bislang wurde aber nur etwa ein Viertel der geplanten Gesamtlänge aufgestellt.

    Zum Thema:

    Kiewer Verteidigungspolitiker ruft auf: „Unüberwindbare Burg“ zu Russland bauen
    Poroschenko: Abschied von Donbass als Alternative zu Minsker Abkommen?
    Saakaschwili plädiert für Mauerbau an Donbass-Grenze
    Transkarpatien im Trump-Stil: Warum nicht eine Mauer zur Ukraine bauen?
    Tags:
    Wildschwein, Mauer, Mauerbau, Ukraine, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren