16:46 18 August 2017
SNA Radio
    Kuba

    US-Diplomaten in Havanna attackiert: Tillerson wendet sich an kubanische Regierung

    © AP Photo/ Ramon Espinosa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5955472

    US-Außenminister Rex Tillerson hat die Berichte über eine „akustische Attacke“ auf amerikanische Diplomaten auf Kuba bestätigt. Dies berichtet die Agentur AP.

    Tillerson meldete sich der Agentur zufolge nach den umständlichen Äußerungen des US-Außenministeriums über „Vorfälle, die zu unterschiedlichen Symptomen führten“, zu Wort.

    „Wir glauben, dass die kubanische Regierung herausfinden muss, wer hinter diesen Attacken auf Diplomaten – und zwar nicht nur unsere – steckt“, so Tillerson. „Wie sie wissen, gab es auch andere Zwischenfälle mit Diplomaten.“

    Zuvor hatten amerikanische Medien unter Berufung auf Beamte des US-Außenministeriums berichtet, dass mehrere Mitarbeiter der US-Botschaft auf Kuba Opfer einer „akustischen Attacke“ geworden seien. Als Antwort auf die mysteriöse Erkrankung der US-Diplomaten soll Washington zwei kubanische Diplomaten ausgewiesen haben.

    Einige Mitarbeiter der US-Botschaft in Havanna sollen über „Vorfälle“ geklagt haben, die zu verschiedenen „körperlichen Symptomen“ geführt hätten. Mindestens zwei US-Diplomaten seien bereits in die USA zurückgekehrt, so schlimm sollen ihre Gesundheitsprobleme gewesen sein. Als Folge hätten die Diplomaten, so US-Medien, für immer ihr Gehör verlieren können.

    Zum Thema:

    Castro wirft Trump Rückkehr zur Rhetorik des Kalten Krieges vor
    Blüht der Kuba-Politik der USA schon wieder Kurswechsel?
    Trump erklärt Kampf gegen „Tyrannei des Kommunismus“
    Nach Kündigung der US-Normalisierung mit Kuba: Botschafter trollt Trump
    Tags:
    Bestätigung, Zwischenfall, Regierung, Attacke, Diplomaten, Rex Tillerson, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren