15:50 13 Dezember 2017
SNA Radio
    HMS Queen Elizabeth

    Hobby-Fotograf landet Drohne auf britischen Flugzeugträger – VIDEO

    © REUTERS/ Russell Cheyne
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61117

    Das britische Verteidigungsministerium überprüft nun seine Sicherheitsmaßnahmen, nachdem ein Laien-Fotograf völlig unbemerkt eine Drohne auf dem Flugzeugträger „Queen Elisabeth“ gelandet hat.

    Der Vorfall ereignete sich laut dem britischen TV-Sender BBC im Juli, als der Flugzeugträger im schottischen Hafen Invergordon lag. Ein Hobby-Fotograf schickte die Drohne zum Schiff, um Fotos zu machen, musste sie aber wegen starken Windes an Bord aufsetzen.

    Als der Mann den Kapitän kontaktieren wollte, fand er im Hafen nur Polizisten. Sie behaupteten, dass „niemand im Flugzeugträger ist, weil alle an der Küste zu Mittag essen“.

    Das Ministerium nehme den Schutz der „Queen Elisabeth“ sehr ernst an, teilte nun ein Amtssprecher mit. Die schottische Polizei wurde demnach über den Vorfall benachrichtigt, Ermittlungen  wurden eingeleitet.

    Der Flugzeugträger „HMS Queen Elizabeth“ ist das größte Schiff der britischen Royal Navy und hatte am 26. Juni 2017 seine erste Fahrt begonnen. Das Schiff  wurde nach der Königin  Elizabeth I. benannt, die von  1558 bis 1603 regierte. Der Wert der „Queen Elizabeth“ beläuft sich nach Angaben der Zeitung „The Guardian“ auf rund 3,5 Milliarden Pfund. An Bord des Schiffes können sich mehr als 700 Menschen befinden.

    Zum Thema:

    Britische Experten warnen vor russischen „Billig-Raketen“
    Militärexperte: Britischer Verteidigungsminister offenbart Ahnungslosigkeit
    Neuer britischer Flugzeugträger „bequemes Seeziel“ – Russlands Verteidigungsbehörde
    „Queen Elizabeth“ läuft in Nordsee ein: Britischer Flugzeugträger legt los – VIDEO
    Tags:
    Großbritannien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren