15:50 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Beerdigung eines kleinen Opfers nach dem Giftgasangriff in Khan Scheikhun

    Nach vier Monaten: Internationale Experten kommen endlich nach Chan-Scheihun

    © AFP 2017/ Fadi Al-Halabi
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7681

    Experten des gemeinsamen Gremiums der Organisation für das Verbot chemischer Waffen und der Uno kommen in den kommenden Tagen nach Syrien, um zu den Umständen des Vorfalls in Chan-Scheihun zu ermitteln, wo nach US-Behauptungen Chemiewaffen eingesetzt worden waren. Dies berichtet die Agentur AP unter Berufung auf den syrischen Vizeaußenminister.

    „Wir werden die für die Ermittlung notwendige Unterstützung leisten und helfen, den Ort, wo die vermutliche C-Waffen-Attacke stattfand, zu erreichen“, sagte Vizeaußenminister Faisal Mekdad in einem Interview mit der Agentur. Die Regierung werde die Untersuchungsdelegation zudem bitten, den Luftwaffenstützpunkt Schairat zu besuchen, von dem nach Washingtons Behauptungen die Kampfjets zur Versetzung des Chemiewaffenangriffs angeblich gestartet waren.

    Ende Juli hatte Russland in einem offiziellen Brief an UN-Generalsekretär António Guterres und den UN-Sicherheitsrat seine Unzufriedenheit darüber geäußert, dass immer noch keine internationale Experten Chan-Scheinhun und Schairat besucht haben. Ohne diesen Besuch sei es unmöglich, die Wahrheit festzustellen.

    Noch Ende April hatte Damaskus die Uno in einem Brief gebeten, eigene Ermittler nach Chan Scheichun zu entsenden, um die angebliche Chemie-Attacke zu untersuchen.

    Syrische Oppositionskämpfer hatten Mitte April rund 80 Tote und 200 Verletze bei einer Giftgas-Attacke in der Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib gemeldet und die syrischen Regierungstruppen dafür verantwortlich gemacht. Die syrische Armee wies diese Vorwürfe zurück.

    Als Reaktion auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff im syrischen Idlib, den die USA der Regierung von Präsident Baschar al-Assad zuschreiben, hatte die US-Armee nach offiziellen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert.

    Zum Thema:

    Schoigu bringt neue Details zu C-Waffeneinsatz in Syrien ans Licht
    USA wollen mit Thema C-Waffen eigene Verluste vertuschen – syrischer Politiker
    Bereit zum Angriff: USA stationieren Schiffe und Flugzeuge bei Syrien – CNN
    Weißes Haus wirft Syrien Vorbereitung neuer Giftgasattacke vor
    Tags:
    Attacke, Chemiewaffen, Hilfe, Unterstützung, Ermittlung, Experten, Faisal Mekdad, Schairat, Chan Scheichun
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren