04:33 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Donald Trump

    Charlottesville: Trump verurteilt „rassistische Gewalt“ und verspricht Gerechtigkeit

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 127
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat die Vorfälle am vergangenen Wochenende in Charlottesville als „rassistische“ Gewalt verurteilt und versprochen, alle Schuldigen zu Verantwortung zu bringen.

    „Jeder, der kriminelle Handlungen an diesem Wochenende ausgeführt hat, im Zusammenhang mit Gewalt auf Basis von Rassismus, wird zu Verantwortung gezogen. Gerechtigkeit wird umgesetzt“, sagte Trump in einer Sondererklärung im Weißen Haus am Montag.

    Zuvor hatte der Bürgermeister der Stadt Charlottesville, Michael Signer, den amerikanischen Staatschef im Zusammenhang mit den blutigen Ausschreitungen infolge einer rechtsextremen Kundgebung in der Stadt heftig kritisiert, wie Medien berichteten.

    Zudem warf er laut dem TV-Sender CNN Trump vor, mit seinem Wahlkampf im vergangenen Jahr rassistische Vorurteile geschürt zu haben, indem er mit Anhängern der „weißen Vorherrschaft, weißen Nationalisten und antisemitischen Gruppen“ geliebäugelt habe.

    Am 13. August war bei einer Demo von Rechtsextremisten in Charlottesville ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Eine junge Frau kam dabei ums Leben, 19 weitere Menschen wurden verletzt. US-Medien zufolge hatte der 20-jährige Angreifer eigens mehr als 800 Kilometer für die Teilnahme an der Demo zurückgelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Von Nazis und Hitler fasziniert: Neue Details über Charlottesville-Todesfahrer
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    Tags:
    Donald Trump, Charlottesville, USA