19:57 25 Juni 2019
SNA Radio
    Wodka

    Alkoholkonsum in Russland: Erstaunliche Ergebnisse einer Umfrage

    © AFP 2019 / BEN STANSALL
    Panorama
    Zum Kurzlink
    241568

    Fast die Hälfte der Russen hat im vergangenen Jahr weniger Alkohol getrunken und 39 Prozent haben gar keinen Alkohol zu sich genommen, zeigen die Ergebnisse einer Umfrage des russischen Meinungsforschungszentrums WZIOM.

    Die Soziologen haben die Abnahme des Alkoholkonsums in Russland festgestellt. Nach ihren Angaben hatte im Jahr 2009 ein Viertel der Befragten überhaupt keinen Alkohol getrunken, in diesem Jahr sind es bereits 39 Prozent (bei Frauen zwischen 18-24 Jahren —  47 Prozent).

    Gelegentlich trinken 59 Prozent  der Beteiligten, aber in den meisten Fällen — nicht mehr als ein paar Mal im Monat. 16 Prozent der Befragten, wobei es bei Männern – 23 und bei Frauen nur elf Prozent sind, greifen zwei oder drei Mal im Monat zu alkoholischen Getränken. Dabei ist in dieser Gruppe der Anteil der Menschen in der Altersgruppe 25-34 Jahre und 35-44 Jahre am höchsten.

    Nur vier Prozent der Befragten haben zugegeben, dass sie mehr Alkohol als früher trinken würden, dagegen ist bei 44 Prozent der Befragten der Alkoholkonsum gesunken.

    Der Leiter für Informationspolitik und Kommunikationstechnologien des WZIOM, Kirill Rodin, hat auf die positive Reduzierung des Alkoholkonsums  von sogenannten „Alltagsdrogen“, wie es Alkohol und Tabak sind, hingewiesen.

    „Wir stellen fest, dass die gesunde Lebensweise als eigenständiger Wert immer mehr Verbreitung findet. Man muss erwähnen, dass sich diese Tendenzen unter den Jugendlichen am deutlichsten offenbaren“, fügt der Experte hinzu.

    Die Forscher haben auch herausgefunden, dass über 80 Prozent der Russen an die negativen Auswirkungen aller Arten von Alkohol glauben.

    Nur etwa 15 Prozent der Beteiligten meinen, einige Arten von  Alkohol seien unschädlich für den menschlichen Körper, dazu gehören nach ihrer Meinung Wein, Bier und Kognak.

    Die Frage, welche Art des Alkoholkonsums die Russen bevorzugen, ist indes unklar geblieben. Rund 58  Prozent der Teilnehmer  konnten sie nicht beantworten. Die Übrigen sind der Meinung, es sei besser, weniger und öfter zu trinken, als selten, aber in größeren Mengen.

    Die Umfrage wurde am 3. und 4. August unter 1200 Personen per Telefon durchgeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Der Gesellschaft näher kommen“: Kirchengemeinde in England eröffnet eigenes Pub
    Trinken nicht mehr cool? Jugendliche sagen öfter Nein zu Alkohol – Studie
    Verbot abgelehnt: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
    Tags:
    Alkohol, Konsum, Umfrage, Russland