04:35 18 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3549
    Abonnieren

    Die polnische Polizei hat am Dienstag gewaltsam eine Sitzblockade von über 200 Antifaschisten aufgelöst, die den Marsch von Nationalisten in Warschau stoppen wollten, meldet die Agentur AFP.

    Die Demonstranten aus den Gruppen „Bürger der Polnischen Republik“ und „Frauenstreik“ hatten sich entlang der Marschroute der Nationalisten auf die Straße gesetzt, die den Tag der Polnischen Armee feierten.

    Die Manifestanten hielten weiße Rosen in ihren Händen und skandierten: „Faschismus, raus aus unseren Straßen!“ und „Die Polizei schützt polnische Faschisten!“

    Die Ordnungshüter drängten die Unzufriedenen auf benachbarte Straßen ab, um gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Seiten vorzubeugen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wikinger-Festival in Polen bei Neonazis beliebt – Medien
    Für den Protest bis ins Gefängnis – Demonstration gegen GEZ-Gebühren in Berlin
    „Lieber tanz ich als G20“: Tanz-Demonstration im Hamburger Stadtteil St. Pauli
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    Tags:
    Nationalisten, Antifaschisten, Demonstration, AFP, Warschau, Polen