17:31 23 Juli 2018
SNA Radio
    US-Dollar

    Schröder legt Salär offen: So viel verdient der Alt-Kanzler bei Rosneft

    © Sputnik / Michail Kutusow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    202137

    Gerhard Schröder, der für die Wahl in den Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns Rosneft kandidiert, hat in einem Gespräch mit „Blick“ erstmals sein künftiges Salär offengelegt. Auch antwortete der deutsche Altkanzler seinen Kritikern.

    Als unabhängiger Direktor im Aufsichtsrat rechne er mit vier Sitzungen pro Jahr, sagte Schröder gegenüber „Blick“. „Ein Non-Executive verdient 500.000 Dollar pro Jahr. Davon zieht der russische Staat 30 Prozent ab. Das Salär liegt also bei rund 350.000 Dollar (298.000 Euro — Red.). Zudem fallen die deutschen Steuern an.“

    Ihm sei bewusst  gewesen, dass seine Berufung in den russischen Konzern zu reden geben werde, so Schröder. Er hätte jedoch nicht erwartet, dass darüber „mit dieser Einseitigkeit“ berichtet werde.

    „Ich bin der Auffassung, dass die Integration Russlands in die Weltwirtschaft und die Integration der Energiewirtschaft Russlands von großer Bedeutung ist. Zudem hat Rosneft erhebliche Interessen in Deutschland, speziell im Osten“, so der Altkanzler.

    Hinter der massiven Kritik aus den politischen Szene sieht Schröder „eine politische Kampagne zugunsten von Frau Merkel. Man will ihr über die Diffamierung meiner Person helfen“. Nach seiner Einschätzung haben die Deutschen ein großes Interesse daran, vernünftige Beziehungen zu Russland zu haben.

    Zum Thema:

    Altkanzler Schröder als Rosneft-Direktor nominiert
    Fehlschuss des US-Kongresses: „Geschenk für Gerhard Schröder und Russland“
    Schröder: "Was in den USA passiert, das muss man offen, aber auch hart kritisieren"
    Tags:
    Gerhard Schröder, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren