20:49 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5139
    Abonnieren

    US-Vizepräsident Mike Pence hat die lateinamerikanischen Länder, insbesondere Chile, Peru, Mexiko und Brasilien, aufgefordert „alle diplomatischen und Handelsbeziehungen“ zu Nordkorea abzubrechen, berichtet der amerikanische Nachrichtensender ABC News.

    Präsident Kolumbiens Juan Manuel Santos trifft US-Vize Mike Pence während seines offiziellen Besuchs
    © REUTERS / Colombian Presidency
    Pence sagte dies während seiner Rede in Santiago, wo er zu einem Treffen mit der chilenischen Präsidentin Michelle Bachelet eingetroffen war.

    Ihm zufolge gibt es in der Situation um Nordkorea „sichtbare Fortschritte, aber es bleibt noch viel zu tun“.

    Zuvor hatte der UN-Generalsekretär Antonio Guterres seine Bereitschaft bekundet, die Wiederaufnahme der Verhandlungen über die nukleare Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel zu fördern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weißes Haus kommentiert Berichte über Pence‘s Pläne zum „Ausbooten“ von Trump
    Nahe US-Zukunft ohne Trump? Pence kommentiert Spekulationen über eigene Kandidatur
    Schüsse vor griechisch-orthodoxer Kirche in Lyon – Priester schwer verletzt
    Tags:
    Beziehungen, Abbruch, ABC News, Antonio Guterres, Mike Pence, Nordkorea, Lateinamerika, USA