SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41087
    Abonnieren

    Ein PKW ist bei Sydney in eine Menschenmenge gerast. Sechs Menschen, darunter ein Kind, wurden verletzt, berichtet die Zeitung 9news am Samstag.

    Der Autofahrer habe die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei auf den Bürgersteig gefahren. Die australischen Behörden betrachten den Vorfall nicht als Terroranschlag.

    ​Am 20. Januar hatte ein Mann im zentralen Geschäftsviertel Melbournes sein Auto absichtlich auf das Trottoir gesteuert und fünf Menschen überfahren, darunter ein zehnjähriges Mädchen und ein drei Monate altes Baby.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Tags:
    Menschenmenge, Auto, Australien