17:11 22 September 2017
SNA Radio
    Duke University

    Nach Krawallen in Charlottesville: Weiteres Konföderierten-Denkmal entfernt

    CC BY 2.0 / Ilyse Whitney / Duke University
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6762735

    Die Führung der Duke University in der Stadt Durham im US-Bundesstaat North Carolina hat beschlossen, das Monument für den Konföderierten-General Robert E. Lee zu entfernen, meldet am Samstag die US-Zeitung „The Washington Post“.

    Demnach hat der Präsident der Duke University, Vincent Price, in einem Brief an die Campus-Gemeinschaft erklärt, der Beschluss über die Entfernung des Denkmals sei nach Konsultationen mit Studenten, Professoren und Absolventen gefasst worden.

    In Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia hatten am vergangenen Wochenende rechtsextreme Gruppen, darunter auch Anhänger der Alt-Right-Bewegung sowie frühere Vertreter des Ku-Klux-Klans, gegen die geplante Entfernung einer Statue des Konföderationsgenerals Robert E. Lee aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg von 1861 durch die lokalen Behörden demonstriert. Dabei kam es zu blutigen Ausschreitungen. Später war dort ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Nach den Krawallen wurden in den USA landesweit mehrere Konföderierten-Denkmäler demontiert.

    Zum Thema:

    US-Präsident Trump: Proteste vereinen das Land
    Brisante Pressekonferenz zu Charlottesville: Weißes Haus nimmt Trump in Schutz
    Charlottesville: Trump verurteilt „rassistische Gewalt“ und verspricht Gerechtigkeit
    Charlottesville-Bürgermeister macht Trump für Eskalation in der Stadt verantwortlich
    Von Nazis und Hitler fasziniert: Neue Details über Charlottesville-Todesfahrer
    Tags:
    Denkmal, Duke University, North Carolina, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren