05:35 21 November 2017
SNA Radio
    Syrische Soldaten und Hisbollah-Kämpfer in West Qalamoun (Archivbild)

    Damaskus und Hisbollah erobern IS-Gebiete an der Grenze zum Libanon

    © REUTERS/ SANA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    737181501

    Die syrische Regierungsarme und die Schiiten-Miliz Hisbollah haben 87 Quadratkilometer Land in der grenznahen Region von den Kräften der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“ – IS) befreit, berichtete die Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Verweis auf eine Quelle bei der libanesischen Miliz.

    „Die syrische Armee und die Kämpfer von Hisbollah haben am ersten Tag der Operation unter dem Namen „Wenn ihr zurückkehrt, dann kehren wir auch zurück" 87 Quadratkilometer von insgesamt 155 in West-Qalamoun befreit, die vom „Islamischen Staat" erobert worden waren", so die Quelle.

    Die Offensive sei gleichzeitig von drei Seiten geführt worden, geschützt von Artilleriefeuer. Im Ergebnis des Einsatzes seien Dutzende IS-Kämpfer getötet worden, zwei Gruppen der Extremisten hätten vor den Hisbollah-Einheiten kampflos kapituliert.

    Drei Grenzkontrollpunkte seien von den syrischen Regierungstruppen und ihren Verbündeten unter Kontrolle gebracht worden.

    Am Samstag hatte die libanesische Armee eine Militäroperation gegen die IS-Kräfte in den Grenzregionen des Landes angekündigt. Dort will das Militär 120 Quadratkilometer von der Terrormiliz Daesh befreien. In den zurückliegenden 24 Stunden konnten libanesische Truppen 30 Quadratkilometer zurückerobern.

    Zum Thema:

    Russlands Verteidigungsminister lobt Erfolge der syrischen Armee
    Sichere Heimkehr: Syrische Armee befreit Latakia von schwerzugänglichen Minen – VIDEO
    Syrische Armee erobert wichtige Höhen in Hama - VIDEO
    Syrische Armee zerschlägt IS bei Nacht - VIDEO
    Tags:
    Grenze, Befreiung, Syrische Regierungsarmee, Hisbollah, Terrormiliz Daesh, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren