17:49 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 221
    Abonnieren

    US-Grenzschutzbeamte haben 60 illegale Migranten aus einem Kühlwagen gerettet, der von Mexiko in die USA unterwegs war. Dies berichtete der TV-Nachrichtensender Fox News.

    Die Migranten, die sich in dem Kühlanhänger mitten in Kisten mit Brokkoli aufhielten, wurden von einem Hund aufgespürt, der die Grenzschutzbeamten alarmierte. Die Lufttemperatur in dem Anhängerbetrug etwa neun Grad Celsius.

    Die Tür des Anhängers war mit einem Vorhängeschloss gesichert, sodass die Migranten den Wagen selbständig nicht verlassen konnten.

    ​Allen Migranten wurde medizinische Behandlung angeboten, die sie jedoch ablehnten. Insgesamt waren in dem LKW 22 Guatemalteken, 17 Mexikaner, 13 Salvadorianer und acht Honduraner versteckt. Sie alle wurden zur nahegelegenen Grenzkontrollstation gebracht.

    Der LKW-Fahrer, der aus Guatemala stammt, wurde verhaftet und wegen Menschenschmuggels angeklagt.

    Ende Juli hatte die US-Polizei in San-Antonio (US-Bundesstaat Texas) in einem LKW-Anhänger die Leichen von acht illegalen Migranten entdeckt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Migrant will sich selbst aus USA abschieben – bisher vergeblich
    Trump will „Sonnenmauer“ an Grenze zu Mexiko
    Grenze Mexiko-USA: Zahlen illegaler Migranten drastisch verändert
    US-Kongress plant Milliarden für Mexiko-Mauer
    Tags:
    Grenzschutz, Wagen, Migranten, Grenze, Mexiko, USA