19:21 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    144106
    Abonnieren

    Eine Schießerei bei einer internationalen Ausstellung in Damaskus hat mindestens vier Menschen das Leben gekostet. Vier weitere Personen wurden verletzt, meldet RIA Novosti am Sonntag unter Verweis auf eine Quelle aus Kreisen der Sicherheitskräfte.

    Die internationale Industrie-Ausstellung in Damaskus findet in diesem Jahr zum ersten Mal nach einer sechsjährigen Pause statt. Nach Angaben der Quelle haben bewaffnete Gruppierungen aus Ostghuta, einem Vorort von Damaskus, eine Schießerei mit Raketenflugkörpern bei der Veranstaltung ausgelöst.

    Zuvor war berichtet worden, dass die internationale Ausstellung in der syrischen Hauptstadt vom 17. bis 26. August stattfindet. Es seien dort insgesamt etwa 1.300 Geschäftsleute aus arabischen und anderen Ländern erwartet.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    „Maischberger“: Rechtfertigungsdruck für Regierung ist enorm
    Tags:
    Ausstellung, Schießerei, Damaskus, Syrien