00:11 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Rambla, Barcelona

    Spanien: Polizei erschießt Mann mit Sprengstoffgürtel in Subirats – Medien

    © AFP 2017/ Josep LAGO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terroranschlag auf Touristenmeile Las Ramblas in Barcelona (47)
    0 6350945

    Die Polizei hat am Montag in Subirats, einem Vorort von Barcelona, einen Mann erschossen, der angeblich einen Sprengstoffgürtel mit sich führte, berichtet der lokale Radiosender Cadena SER.

    Demnach hat der Mann einen Sprengstoffgürtel gezeigt und dabei „Alá es grande“ (deutsch: „Allah ist groß“) geschrien. Er wurde von der Polizei erschossen, so der Radiosender. Den Medienberichten zufolge könnte es sich dabei um einen Terroristen von Barcelona handeln.

    Im offiziellen Twitter-Account der katalonischen Polizei hat es zunächst nur eine Bestätigung gegeben, dass in der Stadt Subirats eine Operation durchgeführt werde und ein Mann mit einem mutmaßlichen Sprengstoffgürtel erschossen worden sei.

    Die Polizisten konnten sich laut Medien dem erschossenen Mann nicht nähern, da er womöglich tatsächlich Sprengstoff mit sich führte. Ein Roboter wurde eingesetzt, um den Ort zu untersuchen.

    Nach der Untersuchung hat die Polizei bestätigt, dass der Mann Younes Abouyaaqoub, der Attentäter von Barcelona-Anschlägen, sei.

    ​Laut La Vanguardia hatte eine Frau zuvor gesehen, wie ein fremder Mann sich den Häusern in der Ortschaft näherte. Sie habe ihn gefragt, was er dort zu suchen habe und der Mann sei weggelaufen. Sie habe dies umgehend den Behörden gemeldet.

    Der Vorfall hat sich kurz nach den Anschlägen in Spanien ereignet. Am Donnerstagnachmittag war in Barcelona ein Mann auf der beliebten Flaniermeile Las Ramblas mit einem Transporter in die Menge gerast und mindestens 14 Menschen getötet. Mehr als hundert weitere wurden verletzt. Das Attentat beanspruchte die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) für sich. Insgesamt drei Verdächtige wurden festgenommen.

    Nur wenige Stunden später ereignete sich in dem weiter südlich gelegenen Badeort Cambrils eine ähnliche Attacke. Dort fuhren mutmaßliche Terroristen auf der Strandpromenade gegen Mitternacht mehrere Menschen mit einem Pkw um, bevor sie von Sicherheitskräften gestoppt wurden. Sieben Menschen wurden verletzt, darunter auch ein Polizist. Die Polizei erschoss nach eigenen Angaben fünf Täter. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang mit dem Anschlag in Barcelona.

    Auch eine Explosion in einem Haus in der katalonischen Stadt Alcanar am frühen Donnerstagmorgen soll mit den Anschlägen in Zusammenhang stehen. Dort wurde eine Person getötet und eine andere verletzt. Nach Angaben des Senders Cadena Ser sucht die katalonische Polizei nach einem weiteren Transporter und zwei Verdächtigen, die in den Anschlag in Barcelona verwickelt sein könnten.


    Mehr in unserem Live-Ticker >>>

     

     

    Themen:
    Terroranschlag auf Touristenmeile Las Ramblas in Barcelona (47)
    Tags:
    Sprengstoffgürtel, Subirats, Barcelona, Spanien