Widgets Magazine
15:26 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Der von der Polizei erschossene mutmaßliche Terrorist aus Surgut

    Nach Messerattacke in Surgut: IS postet Videoansprache des mutmaßlichen Täters

    © Sputnik / Irina Schwetz
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 217
    Abonnieren

    Die von der Terrororganisation Islamischer Staat (IS, auch Daesh) kontrollierte Agentur Furat Media hat die Videoansprache eines Mannes ins Netz gesetzt, der vermutlich Passanten in der westsibirischen Stadt Surgut angegriffen hatte. Dies teilt die Organisation SITE Intelligence Group mit.

    In dieser Videoansprache ruft ein Mann, der sich Masaud al-Surguti nennt, die Muslime dazu auf, Überfälle auf „Ungläubige“ zu verüben.

    Zuvor waren im Netz Bilder veröffentlicht worden, die zeigen, wie die Polizei einen jungen Mann liquidiert, der Passanten in Surgut mit einem Messer angegriffen hatte.

    Am 19. August war in Surgut ein mit einem Messer bewaffneter Mann  über Passanten hergefallen. Bei diesem Vorfall wurden sieben Personen verletzt. Das Ermittlungskomitee Russlands hat den Angreifer identifiziert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Libanesischer Abgeordneter rechtfertigt Offensive gegen IS
    Tödliche Schönheit: IS plante Flugzeuganschlag mit Barbie-Puppe
    Jagd auf IS: Russland intensiviert Angriffe vor Deir ez-Zor
    Kapitulation oder Tod: Irakische Luftwaffe verteilt Handzettel für IS-Kämpfer
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Surgut, Russland