11:18 23 September 2017
SNA Radio
    Einer der Terrorverdächtigen von Barcelona, Mohamed Houli Chemlal

    Barcelona-Anschlag: Mindestens ein Terrorverdächtiger kommt frei

    © AFP 2017/ Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terroranschlag auf Touristenmeile Las Ramblas in Barcelona (47)
    41375033

    Von den vier Hauptverdächtigen im Zusammenhang mit Terroranschlägen in Barcelona vom vergangenen Donnerstag soll mindestens einer auf freien Fuß kommen: Das zuständige Gericht in Spanien hat Medienberichten zufolge die sofortige Freilassung eines der Verdächtigen angeordnet.

    Der zuständige Untersuchungsrichter hat laut der Zeitung „El Pais“ beschlossen, Mohammed Aallaa nicht weiter festzuhalten und auf Kaution freizulassen. Einer seiner Komplizen soll noch 72 Stunden festgehalten werden und könnte im Anschluss ebenfalls freikommen. Die beiden anderen Verdächtigen sollen bis zum Prozess in Haft bleiben.

    Younes Abouyaaqoub
    © AP Photo/ Spanish Interior Ministry via AP
    Am Dienstag erschienen die vier Hauptverdächtigen im Fall des Terroranschlags in Barcelona vor Gericht. Bei der Befragung gestanden die mutmaßlichen Terroristen, dass sie ursprünglich größere Anschläge in Barcelona geplant hatten, unter anderem auf die weltberühmte Basilika Sagrada Familia.

    Am Donnerstagnachmittag war in Barcelona ein Mann auf der beliebten Flaniermeile Las Ramblas mit einem Transporter in die Menge gerast und hatte 14 Menschen getötet. Mehr als hundert weitere wurden verletzt. Die Verantwortung für das Attentat übernahm die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) Insgesamt wurden drei Verdächtige festgenommen.

    Nur wenige Stunden später ereignete sich in dem weiter südlich gelegenen Badeort Cambrils eine ähnliche Attacke. Dort fuhren mutmaßliche Terroristen auf der Strandpromenade gegen Mitternacht mehrere Menschen mit einem Pkw um, bevor sie von Sicherheitskräften gestoppt wurden. Sieben Menschen wurden verletzt, darunter ein Polizist. Die Polizei erschoss nach eigenen Angaben fünf Täter. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang mit dem Anschlag in Barcelona aus.

    Auch eine Explosion in einem Haus in der katalonischen Stadt Alcanar am frühen Donnerstagmorgen soll mit den Anschlägen in Zusammenhang stehen. Dort wurde eine Person getötet und eine andere verletzt. Nach Angaben des Senders Cadena Ser sucht die katalonische Polizei nach einem weiteren Transporter und zwei Verdächtigen, die in den Anschlag in Barcelona verwickelt sein könnten.

     

    Themen:
    Terroranschlag auf Touristenmeile Las Ramblas in Barcelona (47)
    Tags:
    Terroranschlag, Haft, Verdächtiger, Gericht, Barcelona, Spanien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren