Widgets Magazine
04:19 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Flüchtlingslager im französischen Calais

    Massenschlägerei in Calais: Hunderte Migranten gehen aufeinander los

    © Sputnik / Irina Kalaschnikova
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3356
    Abonnieren

    Rund 200 afghanische und afrikanische Flüchtlinge sind in der Nacht zum Dienstag im französischen Calais aufeinander losgegangen, berichtet „Die Welt“. Einige seien mit Metallstangen bewaffnet gewesen. Bei stundenlangen gewalttätigen Zusammenstößen wurden den örtlichen Behörden zufolge mindestens 20 Menschen verletzt.

    Die Polizei habe fünf Verdächtige festgenommen. Auslöser der Schlägerei sei ein Streit gewesen, den ein betrunkener Flüchtling während der kostenlosen Essensausgabe durch eine Hilfsorganisation verursacht habe.

    In dem illegalen Flüchtlingscamp in der Hafenstadt im Norden Frankreichs hatten bis Ende Oktober 2016 etwa 7.000 bis 10.000 Migranten, darunter rund 1.000 unbegleitete Minderjährige, gelebt. Sie wollten per Fähre oder durch den Eurotunnel weiter nach Großbritannien ziehen. Am 24. Oktober hatte die örtliche Polizei mit der Räumung des Lagers begonnen und schließlich insgesamt rund 5500 Menschen aus dem Camp gebracht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kleinpartei: Mit Vernunft gegen Mindestlohn und staatliche Flüchtlingshilfe?
    Nach Terror in Europa: Polen will keine muslimischen Flüchtlinge aufnehmen
    Al Arabiya: Flüchtlinge zwingen EU den "pro-russischen General" Libyens anzuerkennen
    Italien bekommt Atempause bei Flüchtlingsansturm
    Tags:
    Schlägerei, Migranten, Calais, Frankreich