04:59 25 November 2017
SNA Radio
    Eine syrische MiG-23 (Symbolbild)

    Über 90 Quadratkilometer befreit: Syriens Luftwaffe greift IS an Grenze zu Libanon an

    © Sputnik/ Dmitri Vinogradov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 970452

    Die syrischen Luftstreitkräfte haben die Stellungen und Ansammlungsorte der Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) an der Grenze zum Libanon angegriffen, wie ein Sprecher der Hisbollah-Bewegung gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti mitteilte.

    „Die syrische Luftwaffe hat die gefestigten Stellungen und Ansammlungsorte der IS-Kämpfer (…) nahe der Grenzkontrollpunkte Martabiyah und Rumiyat im westlichen Qalamun angegriffen“, so der Sprecher.

    Am Samstag hatten die Hisbollah und die syrische Armee eine Offensive gegen die IS-Kräfte in der syrischen Bergregion Qalamun angekündigt. Innerhalb von fünf Tagen konnten sie mehr als 90 von 155 Quadratkilometern von den Terroristen befreien.

    Die libanesische Armee führt zudem seit Samstag einen Einsatz gegen den IS in der Nähe der Stadt Ras Baalbek im Nordwersten des Landes durch. Am Dienstag teilte das Kommando der Streitkräfte mit, dass bereits 100 von 120 besetzen Quadratkilometern befreit worden seien. Die libanesische Armee soll ihre Offensive ohne Koordination mit der Hisbollah und der syrischen Armee durchführen.

    Zum Thema:

    Syrische Armee erreicht Angriffstempo von 40 Kilometern pro Tag
    Syrische Armee erobert wichtige Höhen in Hama - VIDEO
    Syrische Armee zerschlägt IS bei Nacht - VIDEO
    Al-Inghimasi: Neuer Typ von Daesh-Soldaten versetzt Europa in Schrecken
    Pentagon baut Militärstützpunkt im Nordirak – „Gegen Daesh“
    Syrien, Iran oder Daesh: Wer rückt in Deir ez-Zor als erster ein?
    Tags:
    IS-Stellungen, Offensive, IS-Terroristen, Luftangriff, Hisbollah, Terrormiliz Daesh, syrische Luftwaffe, Syrien, Libanon