02:42 25 Juni 2018
SNA Radio
    US-Botschaft in Havanna

    Mysteriöse Anschläge auf US-Diplomaten auf Kuba

    © Sputnik / Michail Vosnesensky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1532

    16 Mitarbeiter der US-amerikanischen Botschaft auf Kuba sind laut dem US-Außenministerium „akustischen Attacken“ ausgesetzt gewesen. Darüber schreibt „Kommersant.ru“ am Freitag.

    Die US-Außenamtssprecherin Heather Nauert hat am Donnerstag bei einem Briefing über die Wirkung von speziellen Geräten auf Mitarbeiter der amerikanischen Botschaft in Havanna gesprochen. Sie könne nicht sagen, wer dahinter stehe und wie der Zustand der Betroffenen sei, sagte Nauert. Eine Untersuchung sei weiter im Gange. „Wir wollen die Schuldigen finden und zur Verantwortung ziehen“, so die Sprecherin. Die „Quelle der Vorfälle“ sei noch nicht gefunden worden, ergänzte sie.

    Wie der US-Fernsehsender CBS News unter Berufung auf die Ergebnisse einer medizinischen Expertise mitteilte, sei bei den betroffenen Diplomaten aus Kanada und den USA ein leichtes Schädelhirntrauma diagnostiziert worden.

    Washington und Havanna hatten monatelang das Problem der „akustischen Attacken“ besprochen. Das US-Außenministerium hat im Zusammenhang mit den „Vorfällen auf Kuba, deren Einzelheiten nicht angeführt wurden“, bereits beschlossen, zwei kubanische Diplomaten des Landes zu verweisen. Laut CBS steht die Ausweisung der Diplomaten in Verbindung mit den genannten akustischen Attacken.

    Wie in Washington verlautete, nehmen die kubanischen Behörden dieses Thema ernst und haben Ermittlungen auf eigenem Territorium durch das  FBI und die kanadische Polizei genehmigt.

    Die entsprechenden Durchsuchungen der Wohnungen von Diplomaten haben laut den US-Behörden bisher keine Ergebnisse erbracht.

    Zum Thema:

    Trump kündigt neue Kuba-Politik an - Schluss mit Obamas Kuschel-Kurs
    Trump verschärft Kurs gegen Kuba wieder
    Trump will Obamas Kuba-Versöhnung zurückdrehen – Medien
    Tags:
    Attacken, Diplomaten, CBS, US-Außenministerium, Heather Nauert, Kuba, Kanada, USA