Widgets Magazine
04:06 20 August 2019
SNA Radio
    Destillierapparat

    Unterwasser-Spiritus-Leitung zwischen Ukraine und Moldawien entdeckt

    © Sputnik / Grigori Wassilenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    71956

    Ukrainische Grenzschützer haben auf dem Grund des Kutschurhan-Wasserbeckens eine illegale Leitung entdeckt, über die vermutlich Spiritus von Moldawien aus gepumpt werden sollte. Das berichtet das Nachrichtenportal lenta.ru unter Berufung auf die ukrainischen Grenzbehörden.

    Unbekannte sollen einen Schlauch mit einem Durchmesser von 3,2 Zentimetern vom moldawischen Dnestrowsk zur ukrainischen Siedlung Limanskoje im Gebiet Odessa verlegt haben. Der Spiritus sollte illegal aus Moldawien in die Ukraine geliefert werden. Die „Pipeline“ sei vor kurzem installiert und noch nicht in Betrieb genommen worden, wie die ukrainischen Behörden mitteilten. Ukrainische Grenzschützer haben den Schlauch auf dem Territorium der Ukraine mit einer Länge von 540 Metern entfernt. 

    Spiritusschmuggel an der moldawisch-ukrainischen Grenze ist kein Einzelfall. So haben Grenzschützer 2015 mehr als 7.000 Liter Spiritus entdeckt. 2013 wurde eine Spiritus-Leitung auf dem Grund des Dnjestr entdeckt. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trinken nicht mehr cool? Jugendliche sagen öfter Nein zu Alkohol – Studie
    Verbot abgelehnt: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
    Ukraine: Genuss von gepanschtem Alkohol endet für mehr als 50 Menschen tödlich
    „Ich werde nicht mehr trinken!“: Ukrainische Soldaten schwören dem Alkohol ab - VIDEO
    USA: WikiLeaks enthüllt Komplott gegen Cannabis-Legalisierung durch Alkohol-Lobby
    Tags:
    Grenze, Schmuggel, Leitung, Spiritus, Moldawien, Ukraine