SNA Radio
    Soldaten die chinesischen Streitkräfte

    Weder Tattoos, TV noch Onanie! Chinesische Armee gibt Neulingen Empfehlungen

    © REUTERS / Damir Sagolj
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1314

    Der physische Zustand vieler Einberufener in China entspricht laut der Volksbefreiungsarmee nicht dem hohen Rang des Soldaten des Landes. Deswegen wurde nun eine Liste mit entsprechenden Verhaltensforderungen veröffentlicht. So wird unter anderem auf die Schädlichkeit von Getränken mit Kohlensäure, Fernsehen und Masturbation verwiesen, meldet BBC.

    Die Volksbefreiungsarmee (VBA) nimmt Bezug auf einen Bericht einer chinesischen Provinz, laut dem 56,9 Prozent aller Einberufenen verschiedene physiologische Tests nicht bestanden haben. Damit so etwas in Zukunft nicht mehr vorkommt, hat die VBA eine Liste von Forderungen und Einschränkungen erstellt.

    Es wird demnach strengstens empfohlen:

    1. Auf mit Kohlensäure angereicherte und alkoholische Getränke zu verzichten. 25 Prozent aller Kandidaten seien bei den Urin- und Blutuntersuchungen durchgefallen.

    2. Weniger Zeit vor einem Bildschirm zu verbringen. 46 Prozent der Einberufenen hatten Sehprobleme.

    3. Öfter verschiedene Übungen zu machen. 20 Prozent hatten Übergewicht.

    4. Auf Computerspiele und/oder Masturbation zu verzichten. Acht Prozent sollen deswegen laut dem Portal eine Verkrümmung der Wirbelsäule bekommen haben.

    5. Die Schlafgewohnheiten positiv zu gestalten. 13 Prozent hatten einen hohen Blutdruck, der vermutlich durch Schlafmangel verursacht wurde.

    6. Keine Tätowierungen machen zu lassen, da das unästhetisch aussehen würde.

    7. Reines Wasser zu trinken. Sieben Prozent hatten Probleme mit Ohren, Nase oder Hals, da sie im Laufe einer längeren Zeit schmutziges Wasser getrunken haben.

    8. Genetische Probleme behandeln zu lassen. Drei Prozent hatten Plattfüße und Schwierigkeiten mit übermäßigem Schwitzen.

    9. Für den psychischen Gesundheitszustand zu sorgen. 1,6 Prozent sind bei ärztlichen Attesten gescheitert, da sie an Depressionen oder ähnlichen Krankheiten litten.

    10. Auf Hygiene zu achten. 3,4 Prozent hatten Krankheiten, die durch schlechte Wohnbedingungen verursacht wurden.

    Diese Liste hat die chinesischen User in Sozialnetzwerken in zwei Lager geteilt. Manche haben über die Empfehlungen gelacht. Die anderen fanden sie dagegen logisch und hielten es für gut, dass die VBA ihr Bestes täte, um sich weiter zu vervollkommnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Soldaten, Einberufung, Armee, Masturbation, Onanie, VBA, China