15:28 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Situation in Houston

    „Harvey“ in Texas: Heimatschutzministerium warnt vor Fake-Polizisten in Houston

    © AP Photo / David J. Phillip
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 132

    In der überschwemmten Stadt Houston sind Diebe als falsche Polizisten unterwegs. Davor hat das US-Ministerium für Heimatschutz (United States Department of Homeland Security) die Einwohner der Stadt gewarnt. Das berichtet der TV-Sender Fox News unter Berufung auf eine Erklärung der Behörde.

    Dem Ministerium zufolge fordern die Kriminellen die Einheimischen auf, ihre Häuser zu verlassen, weil diesen angeblich wegen des Hurrikans „Harvey“ Überschwemmungen drohen würden. Deshalb bittet es dem TV-Sender zufolge die Einwohner, vorsichtig zu sein und immer die Dokumente von Polizisten und anderen zu prüfen.

    Texas wurde in Folge des Wirbelsturms „Harvey“ stark überschwemmt. „Harvey“ ist zu dem zerstörungsstärksten Hurrikan auf dem US-Territorium innerhalb der letzten 12 Jahre geworden. Im Jahr 2005 war der Hurrikan „Katrina“ über das Land hinweggefegt, der zu einer  Überflutung der Stadt New Orleans im Bundesstaat Louisiana führte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hurrikan Harvey „verschlingt“ ganz Texas – VIDEO aus dem All
    Texas: Hurrikan Harvey rast mit bis zu 215 Stundenkilometern – VIDEO
    USA: Hurrikan „Harvey“ irritiert Alligatoren – FOTO
    Hurrikan „Harvey“ kostet Texas 40 Milliarden Dollar – Studie
    Hurrikan „Harvey“ stürzt Houston ins Chaos – FOTOS und VIDEOs
    Tags:
    Überschwemmung, Polizisten, Dieb, US-Ministerium für innere Sicherheit, Houston, Texas, USA