01:56 27 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama

    Belgien: Cousine von Attentäter Mohamed Abrini vor Gericht

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 56
    Abonnieren

    Eine 22-jährige Belgierin und Cousine von Mohamed Abrini, der 2016 an den Terroranschlägen im Flughafen in Brüssel beteiligt war, hat sich in Lüttich vor Gericht verantworten müssen, berichtet das Portal RTL INFO am Donnerstag.

    Die Frau wollte demnach nach Syrien reisen, um sich dort einer Terrorgruppierung anzuschließen, wurde aber in Griechenland festgenommen. In der vergangenen Woche sei sie nach Belgien ausgeliefert worden, wo sie am Mittwoch unter schwerer Bewachung in den Justizpalast in Lüttich gebracht wurde, wo bestimmt werden soll, ob sie weiterhin in Untersuchungshaft bleibe.

    Wie RTL INFO berichtet, handelt es sich bei der Frau um eine Cousine von Mohamed Abrini, der bei dem Terroranschlag am 22. März 2016 im Brüsseler Flughafen vor Ort gewesen war: Zwei Selbstmordattentätern hatten sich damals in die Luft gesprengt, ein Sprengsatz detonierte nicht. Abrini gelang vorerst die Flucht und wurde später als „Mann mit Hut“ in der Brüsseler Gemeinde Anderlecht festgenommen.

    Das Portal teilte zudem Details zu dem Versuch von Abrinis Cousine, nach Syrien zu reisen, mit: Zunächst soll die Frau von Spanien in die Türkei gereist sein, wo sie aber nicht die Grenze zu Syrien habe passieren dürfen. Sie sei deswegen nach Barcelona zurückgekehrt, dann mit dem Flugzeug nach Mailand und weiter mit dem Zug zum italienischen Hafen Bari gereist. Von dort aus sei sie mit einer Fähre zur griechischen Insel Korfu gefahren. Bevor sie dann nach Syrien habe reisen können, sei sie am 18. August verhaftet worden.

    Nach Recherchen des Portals wollte sich Abrinis Cousine Omar Omsen anschießen, der die französischsprachigen Terroristen radikalisiere. Er stehe in Verbindung mit der Terrorgruppierung Dschebhat an-Nusra (Al-Nusra-Front).

    Vor Gericht soll die Verteidigung für einen Freispruch plädiert haben, da die Frau zuvor eingewilligt habe, an sogenannten De-Radikalisierungs-Programmen teilzunehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schlachtfeld: So sieht philippinischer Kampf gegen IS-Terror aus - VIDEO
    Nach Anschlag in Barcelona: Polizei bestätigt Tod des Terror-Fahrers
    Nach Terror in Europa: Polen will keine muslimischen Flüchtlinge aufnehmen
    Rammstein-Keyboarder nennt deutsche Wiedervereinigung eine „Sauerei“
    Tags:
    Attentäter, Flughafen, Terroranschlag, Gericht, Al-Nusra-Front, RTL, Mohammed Abrini, Brüssel