Widgets Magazine
11:51 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Supermond, Weltraumbahnhof Baikonur

    Russischer Konzern erhält erstmalig Lizenz für Weltraum-Tourismus

    © Sputnik / Grigoriy Sisoev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 341
    Abonnieren

    Russlands Raumfahrtkonzern Roskosmos hat dem ersten russischen Unternehmen im Weltraumtourismus – Kosmokurs – die Erlaubnis für seine Tätigkeit erteilt, berichtet am Donnerstag die Zeitung „Iswestija“.

    „Die Lizenz erlaubt dem Unternehmen Kosmokurs den Bau eines wiederverwendbaren suborbitalen Raketenkomplexes. Gleichzeitig wird Kosmokurs in diesem Projekt die Rolle des Hauptentwicklers des Komplexes sowie der Trägerrakete und des Raumfahrzeuges, die ein Teil davon sind, zugewiesen“, teilte der Direktor des Unternehmens, Pawel Puschkin, gegenüber der Zeitung mit.

    Der wiederverwendbare suborbitale Raketenkomplex wird demnach aus einem Raketenträger und einem Raumfahrzeug bestehen. In der Crew-Kapsel sollen sechs Touristen und ein Pilot Platz haben. Der erste Flug sei für 2020-2022 geplant. Zum Startplatz werde das Kosmodrom Baikonur in Kasachstan.

    Der Preis pro Flug soll 200.000 bis 250.000 US-Dollar betragen. Für dieses Geld erleben Touristen einen 15-minütigen Flug mit fünf bis sechs Minuten in der Schwerelosigkeit auf einer Höhe von 180 bis 220 Kilometern. Das Unternehmen erwarte einen Touristenandrang von rund 700 Menschen pro Jahr.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Echt spannend: Italienischer Astronaut zu Flug mit den Russen ins All
    Mond-Erschließung: USA stellen Plan und Fristen vor
    Russland: Neues bemanntes Raumschiff Federazija startet 2024
    Tags:
    Raketenkomplex, Tourismus, Weltraum, Roskosmos, Baikonur, Russland