12:14 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Panorama

    L’Oréal feuert schwarzes Transgendermodel wegen Rassismus

    Panorama
    Zum Kurzlink
    28844
    Abonnieren

    Der Kosmetikhersteller L’Oréal will nicht länger mit dem schwarzen Transgendermodel Munroe Bergdorf zusammenarbeiten, weil es sich gegenüber weißen Menschen rassistisch geäußert haben soll, berichtet RT am Samstag.

    Demnach hat das Unternehmen am Freitag seine Entscheidung via Twitter mitgeteilt. Die Haltung seines ehemaligen Models widerspreche seinen Werten, hieß es darin. Die 29-Jährige aus London soll auf Facebook geschrieben haben, dass der Großteil der weißen Bevölkerung des Planeten nicht verstehe, dass der Erfolg der weißen Rasse auf dem Leiden der Menschen mit einer anderen Hautfarbe beruhe. Die Existenz aller Weißen sei mit Rassismus durchtränkt, so Bergdorf.

    ​Laut RT war der Eintrag aber nach dem Skandal gelöscht worden. Bergdorf bemängelte, dass die Medien ihre Worte aus dem Kontext gerissen hätten. Die Fans des Transgendermodels starteten inzwischen eine Internetkampagne, die zu einem Boykott gegen L’Oréal aufruft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pentagon: Transgender dürfen in US-Armee bleiben – vorerst
    Vom Motorsport zum Ballett: Transgender-Traum geht in Erfüllung - FOTOs
    Seeabkommen zwischen Türkei und Libyen: EU spricht von Verletzung der Hoheitsrechte
    Tags:
    Rassismus, Transgender, RT, L’Oréal, Munroe Bergdorf, London, Großbritannien, Frankreich