16:29 08 Dezember 2019
SNA Radio
    Ein Bagger (Symbolbild)

    Skandal in Giesing: Hohes Bußgeld für illegalen Abriss von Baudenkmal – FOTOs & VIDEO

    © Sputnik / Witali Anjkow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2251
    Abonnieren

    Nach dem illegalen Abriss eines denkmalgeschützten Hauses im Münchener Stadtteil Giesing fordern immer mehr Menschen hohe Strafen für die Verantwortlichen, wie deutsche Medien berichten. Nach dem Bayerischen Denkmalschutzgesetz kann man mit einer Geldbuße von bis zu 250.000 Euro belegt werden.

    In der historischen Feldmüller-Siedlung wurde ein denkmalgeschütztes kleines Handwerker-Haus aus dem 19. Jahrhundert abgerissen. Dabei sollte es eigentlich saniert werden.

    Oberbürgermeister Dieter Reiter sprach am Montag laut der „Süddeutschen Zeitung“ von einem Skandal und will „mit aller Härte gegen die Verantwortlichen vorgehen“. Unter anderem drohe ein Bußgeld in sechsstelliger Höhe.

    Die Polizei habe inzwischen Anzeige gegen den Geschäftsführer der Baufirma erstattet. Generalkonservator Mathias Pfeil, Leiter des Landesamts für Denkmalpflege, sagte dazu:

    „Ich halte diesen Präzedenzfall, gerade in München angesichts des hohen Baudrucks, für außerordentlich gefährlich.“

    Wie das Blatt weiter schreibt, haben laut dem Bayerischen Denkmalschutzgesetz Eigentümer eines Baudenkmals ihren Besitz „instandzuhalten, instandzusetzen, sachgemäß zu behandeln und vor Gefährdung zu schützen, soweit ihnen das zuzumuten ist“. Wer dieser Pflicht nicht nachkomme, müsse mit einer Geldbuße von bis zu 250.000 Euro rechnen.

    Zuvor hatten Medien berichtet, dass am Donnerstagnachmittag ein Bagger damit begonnen habe, die Fassade des Hauses zu zerstören. Anwohner sollen den Vorgang bemerkt haben. Sie riefen demnach die Polizei, welche gemeinsam mit der Denkmalschutzbehörde und der Lokalbaukommission einen Baustopp verhängte. Darüber sei auch der Bauherr informiert worden. Er habe am Telefon erklärt, dass die Arbeiter keinen Abrissauftrag gehabt hätten und er die Tätigkeiten kritisch verfolgen würde. Trotzdem sei der Baggerfahrer am Freitag gegen Nachmittag zur Bauruine zurückgekehrt und habe das Haus innerhalb weniger Minuten niedergerissen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerwehrmann in Augsburg totgeschlagen: Polizei nimmt Verdächtigen fest
    Georgier-Mordfall in Berlin: AKK regt weitere Maßnahmen gegen Moskau an
    Klare Ansage gegen CDU: Außenminister Maas lehnt mehr Militäreinsätze ab
    Tags:
    Bagger, Bußgeld, Haus, München, Deutschland