22:29 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Giant Pumpkins

    Russischer Psychologe züchtet Super-Kürbis: 400-Kilo-Gigant zum Staunen - FOTOS

    © AP Photo / Marcio Jose Sanchez
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3140
    Abonnieren

    Im Botanischen Garten der Moskauer Staatlichen Lomonossov-Universität, dem sogenannten „Aptekarskij ogorod“ (deutsch: Apothekergarten) in Moskau wird am 5. September ein Kürbis ausgestellt, dessen Masse 400 kg übersteigt, berichten russische Medien.

    Wie der Pressedienst des „Aptekarskij ogorod“ meldet, ist dies der größte jemals in Russland gezüchtete Kürbis. Das soll nun offiziell im „Buch der Rekorde Russlands“ registriert werden.

    Besucher werden den Riesen-Kürbis der Gattung „Atlantic Giant“ bis zum Ende des Festivals „Farben des Herbstes“ und der Ausstellung „Friede! Arbeit! Ernte!“ am 15. Oktober in Moskau bestaunen können.

    Der „Ziehvater“ des neuen russischen Rekordhalters ist der russische Psychologe Alexander Tschusow. Ob die Kenntnisse tiefgründiger Psychologie ihm bei der Aufzucht des Kürbisses geholfen haben, wird allerdings nicht verraten.

    Tschusow sagt aber, dass er schon immer einen Hang zu exotischen Gewächsen gehabt habe. Nachdem er im Jahr 2016 einen Bericht über Riesen-Kürbisse gesehen hatte, entschied er sich kurzerhand in das „Milieu“ einzusteigen.

    Mit seinem ersten „Versuchskind“ erreichte er immerhin 80 kg – und belegte gleich den ersten Platz bei einem Wettbewerb für Riesengemüse.

    Als Preis für den ersten Platz bekam er nicht weniger als einen Hektar Land.

    „Ein Hektar Land für einen Kürbis? Zu schön um wahr zu sein“, schwärmt Tschusow immer noch.

    Wie der Psychologe und Hobby-Züchter sagt, ist er seit dem besessen von der Idee gewesen, den größten Kürbis Russlands zu züchten – mit Erfolg: nun ist er der Halter des offiziell größten Kürbisses Russlands. Ob und welchen Preis er für diesen Rekord nun aber bekommt, wird nicht verraten.

    Neben dem Riesen-Gemüse des Psychologen bekommen die Besucher der Ausstellung außerdem zahlreiche Sorten von Wassermelonen, Zucchini, Auberginen, Kartoffeln, Bohnen, Rüben, Kohl, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Kastanien, Walnüssen, Aschen, würzigen Kräutern, Weizen, Roggen und anderen vielfältigen Gaben der Natur zu sehen.

    Manche „Ausstellungsobjekte“ sollen später auch zur Degustation freigegeben oder an Besucher vergeben werden.

    Die Ausstellung sieht zudem solche Highlights vor wie das öffentliche Wiegen des Super-Kürbisses, Beantwortung jeglicher Fragen der interessierten Besucher, Gelegenheit für Fotos mit den „Exponaten“ usw.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskauer Lomonossow-Universität baut Satelliten als Weltraumpatrouille
    Lomonossow-Uni entwickelt „Arche Noah“ der Neuzeit
    Moskauer Lomonossow-Universität greift nach den Sternen
    Licht-Festival in Moskau: Lomonossow-Universität als Leinwand
    Moskauer Lomonossow-Universität unter den Top Fünf in Europa
    Mann gibt Meisterklasse beim „Zubereiten“ von Halloween-Kürbis
    Tags:
    Rekord, Botanischer Garten, Moskauer Lomonossow-Universität (MGU), Moskau