17:07 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5285
    Abonnieren

    Im US-Bundesstaat Montana hat ein Grizzly einen 57-jährigen Jäger attackiert und ihn schwer verletzt, wie internationale Agenturen melden.

    Der Amerikaner Tom Sommer war demnach mit einem Bekannten in den Wäldern von Montana auf der Hirschjagd, als er auf einen toten Elch stieß. An dem Tier habe gerade ein Grizzlybär genagt. Der Bär habe die ungebetenen Gäste bemerkt und sich auf die beiden Jäger gestürzt.

    Um sich zu wehren, habe Sommer versucht, ein Bärenspray einzusetzen. Doch der Grizzly soll es ihm prompt aus der Hand geschlagen haben.

    „Ich habe gehört, wie meine Knochen gebrochen sind“, zitiert der TV-Sender ABC den Mann.

    Die Attacke dauerte nach seinen Aussagen etwa 25 Sekunden. Sommer habe überlebt, weil der Kumpel sein Bärenspray eingesetzt habe. „Der Bär hörte auf, mich zu beißen und rannte davon“, so der Betroffene weiter.

    ​Nach dem Angriff mussten Sommer und sein Freund noch 1,6 Kilometer zurück zu ihrem Camp laufen und dann noch zwei Stunden mit dem Auto zum nächsten Krankenhaus fahren.

    Im Ergebnis hat Sommer eine 41 Zentimeter lange Kopfwunde, die mit 90 Stichen genäht worden ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bär stiehlt US-Bürger das Auto und fährt davon
    Hungriger Bär verbeißt sich in das Fleisch seines Beleidigers – verstörendes VIDEO
    68-jähriger Japaner schlägt Bär mit Karate-Kicks K.o. - VIDEO
    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Tags:
    Attacke, Bär, Wald, Montana, USA