00:49 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Polizei-Patrouille in einem Asylheim (Archivbild)

    Brutale Tat schockiert NRW: Frau in Asylunterkunft von mehreren Männern vergewaltigt

    © AFP 2019 / DPA/Daniel Reinhardt
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2231140
    Abonnieren

    Eine 40-Jährige Frau ist im nordrhein-westfälischen Haltern am See in einer Flüchtlingsunterkunft Opfer einer Gruppen-Vergewaltigung geworden. Das berichtet die „Halterner Zeitung“.

    Die Frau soll demnach in der Nacht von Freitag auf Samstag in einer Gaststätte einen Mann kennengelernt haben und ihm später in eine Flüchtlingsunterkunft gefolgt sein. Dort sei sie von mehreren Männern sexuell bedrängt worden. Sie musste laut der Polizei „schwerwiegende sexuelle Handlungen“ über sich ergehen lassen.

    Erst am Sonntag habe sich die 40-Jährige entschieden, die Tat anzuzeigen. Die Polizei hat dem Blatt zufolge zunächst einen 22-jährigen Tatverdächtigen fest. Dem jungen Mann, der selbst nicht in dem Flüchtlingsheim wohne, habe aber keine eindeutige Beteiligung an den sexuellen Handlungen nachgewiesen werden können. Deshalb sei er wieder freigelassen worden. Bei ihm soll es sich außerdem nicht um den Mann handeln, den die Frau in der Gaststätte kennengelernt habe.

    Die Fahndungen konzentrieren sich der Zeitung zufolge auf den bisher unbekannten Hauptverdächtigen, einen dunkelhäutigen Mann. Die Polizei sucht laut der Zeitung derzeit nach Zeugen, die in der fraglichen Nacht etwas von der Tat mitbekommen haben könnten.Ein Zeuge habe sich bereits gemeldet, der die „Kennenlernphase“  in der Gaststätte beobachtet haben soll.

    Oberstaatsanwältin Anette Milk habe von „deutlichen Anzeichen für ein Sexualdelikt“ gesprochen. Wegen der laufenden Ermittlungen sei sie aber nicht auf weitere Details eingegangen.

    Die Mitglieder des Halterner Asylkreises sollen erschüttert auf die Nachricht des Verbrechens reagiert haben. „Wir sind alle total entsetzt. Das Geschehen muss lückenlos aufgeklärt werden“, zitiert das Blatt Hermann Döbber, ein Vertreter der Gruppe. Sollte es sich bei den Tätern um Flüchtlinge handeln, hätten diese keinerlei Hilfe mehr vom Asylkreis zu erwarten, betonte er.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Bitte keine Hysterie“: Polizei rät nach brutaler Vergewaltigung zu zweit zu joggen
    Flüchtlinge, Vergewaltigungen, DNA-Tests: Grüner Politiker löst Mega-Shitstorm aus
    Migrant vergewaltigt Wiener Jungen: Gericht mildert Urteil ab – „einmaliger Vorfall“
    15-Jährige vergewaltigt: Stadt in Österreich stoppt Flüchtlings-Aufnahme
    Tags:
    Frau, Flüchtlingsheim, Vergewaltigung, Nordrhein-Westfalen