03:45 21 September 2017
SNA Radio
    Eisenbahn

    Russische Züge fahren bald unter Umgehung der Ukraine

    © Sputnik/ Sergej Pjatakow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 39751572

    Die Russischen Eisenbahnen AG (RZD) planen, bereits im Oktober Züge entlang der neuen Strecke unter Umgehung der Ukraine fahren zu lassen. Das hat der Präsident des Unternehmens, Oleg Beloserow, am Donnerstag am Rande des 3. Östlichen Wirtschaftsforums in Wladiwostok gesagt.

    Im August gab die RZD die Fertigstellung der Bahnstrecke bekannt. „Es steht fest, dass sie (die Strecke – Anm. D. Red.) in den kommenden eineinhalb Monaten für den Zugverkehr eröffnet wird“, äußerte Beloserow.

    Ihm zufolge werden zunächst Güterzüge den neuen Eisenbahnweg erproben. Nach Erstellung eines Fahrplanes würden auch Personenzüge fahren.

    Die Entscheidung zum Bau einer Eisenbahn-Verbindung für russische Züge abseits der Ukraine wurde im Jahr 2015 getroffen. Im November letzten Jahres hatte der russische Vizeverteidigungsminister Dmitri Bulgakow betont, dass die Arbeiten zum Bau der Umleitung früher als geplant beendet würden.

    Zum Thema:

    Neue Bahnstrecke: Moskau schlägt Kiews letzten Trumpf
    Ukraine baut Gaspipeline in Umgehung der Volksrepublik Donezk
    Kiew will russische Grenzsünder mit dreijähriger Haft bestrafen
    Tags:
    Umgehen, Bauarbeiten, Zug, Eisenbahn, Russische Staatsbahn RZD, Ukraine, Russland