16:30 20 November 2017
SNA Radio
    Russische Militärpolizei in Aleppo

    Syrien: So sichert Russlands Militärpolizei Waffenruhe im Norden von Aleppo

    © AFP 2017/ George Ourfalian
    Panorama
    Zum Kurzlink
    540481283

    Die russische Militärpolizei hat bei Afrin im Norden der syrischen Provinz Aleppo Beobachtungsstellen aufgestellt. Ihre Einheiten sichern die Einhaltung des Waffenstillstandes in der neuen Schutzzone. Dies gab Oberstleutnant Georgij Petrunin von der Militärpolizei Russlands am Freitag bekannt.

    Der Oberstleutnant erklärte: „Momentan dienen unsere Militärs als Garanten der Fortsetzung der Versöhnung hier (in Afrin – Anm. d. Red.). Mit der Ankunft der russischen Militärpolizei haben die Menschen geglaubt, dass der Friedensprozess tatsächlich fortgesetzt wird.“

    Petrunin zufolge fuhren alleine im Laufe des letzten Tages etwa fünf mit persönlichen Gegenständen voll beladene Autos durch den russisch-syrischen Kontrollpunkt. Örtliche Einwohner empfangen nach seinen Worten russische Militärs sehr freundlich, einige bringen gar selbstgebackene Fladen für die Soldaten mit.

    Zuvor war eine neue Schutzzone im Norden der Provinz Aleppo gebildet worden. Daran hat das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien mitgewirkt. Um keine Provokationen und Zusammenstöße zu verhindern, werden Einheiten der russischen Militärpolizei in die neue Schutzzone eingesetzt. Es wurden zudem zwei Kontrollpunkte und vier Beobachtungsstellen russischer Militärs eingerichtet.

    Zum Thema:

    Dritte Syrien-Deeskalationszone vereinbart: Russland schickt Militärpolizei nach Homs
    Schoigu: In Syrien sind vier Bataillone russischer Militärpolizei im Einsatz
    Syrien: Russland schickt seine Militärpolizei in Deeskalationszonen
    Nordkaukasische Militärpolizisten nach Syrien entsandt
    Tags:
    Provokaitonen, Kontrollposten, Militärpolizei, Garantien, Versöhnung, Frieden, Auto, Waffenruhe, Aleppo, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren