08:17 22 September 2017
SNA Radio
    Auto-Exploison in Kiew

    Kiew: Auto-Explosion durch Sprengsatz verursacht – Ein Toter

    © REUTERS/ Valentyn Ogirenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41167239

    Die Explosion eines Autos im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist durch einen Sprengsatz verursacht worden und hat mindestens einen Toten gefordert. Das teilte das ukrainische Innenministerium am Freitag mit. Bei dem Toten soll sich um einen Bürger Georgiens handeln.

    „In dem Fall ist ein Strafverfahren nach dem Artikel ‚Vorsätzliche Tötung‘ eingeleitet worden.   Vorliegenden Angaben zufolge ist ein in das Auto gelegter Sprengsatz detoniert“, sagte der Sprecher des Ministeriums, Artjom Schewtschenko, gegenüber dem ukrainischen Fernsehen.    

    Zudem bestätigte er, dass es sich bei dem Toten um den „in kriminellen Kreisen“ bekannten Georgier Timur Machauri handelt. Zuvor soll er in der Ukraine wegen illegalen Waffenbesitzes zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden sein. 

    Am Freitagabend war im Zentrum Kiew ein Auto explodiert. Laut Polizeiangaben musste eine Frau aus dem brennenden Autos geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. Laut Augenzeugen hatten sich in dem Auto neben der Frau noch ein Mann, der umgekommen sein soll, sowie ein Kind, das nicht zu Schaden gekommen sein soll, befunden.

     

     

    Tags:
    Verletzte, Tote, Autobombe, Artjom Schewtschenko, Georgien, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren