16:39 26 September 2017
SNA Radio
    Erdbeben in Mexiko (Archivbild)

    Erdbeben in Mexiko: Totenzahl steigt auf 32

    © REUTERS/ Jose Torres
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1302120

    Das verheerende Erdbeben der Stärke 8,2 auf der Richterskala vor Mexikos Küste vom Freitagmorgen hat laut dem Gouverneur des südmexikanischen Bundesstaates Oaxaca, Alejandro Murad, mindestens 32 Menschen das Leben gekostet. Das meldet die Agentur Reuters.

    Demnach lag das Epizentrum in einer Tiefe von 35 Kilometern, 119 Kilometer südwestlich der Stadt Tres Picos entfernt.

    Zuvor hatte die Agentur AP von mindestens fünf Toten, darunter zwei Kindern, berichtet.

    Nach dem starken Erdbeben vor Mexikos Küste mussten die örtlichen Behörden eine Tsunami-Warnung für die ganze Region aussprechen. Indes wurden bis zu drei Metern hohen Wellen registriert.

    Zum Thema:

    Mexiko: Taucher finden finstere Todeshölle unter Halbinsel
    Trump: „Mexiko ist eine der kriminellsten Nationen der Welt“
    Trump droht mit „Schließung“ von US-Regierung wegen Mexiko-Mauer
    Tags:
    Tote, Kinder, Erdbeben, Mexiko
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren