23:39 20 November 2017
SNA Radio
    Mehr als 11.000 syrische Blanko-Pässe soll der IS besitzen

    Tausende syrische Blanko-Pässe in IS-Händen – Medien

    © AP Photo/ Gregorio Borgia
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12853545

    Deutsche Sicherheitsbehörden fahnden nach 11.100 syrischen Blanko-Pässen, die durch die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“; IS) im syrischen Bürgerkrieg erbeutet worden sind. Dies berichtet „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen des Bundeskriminalamts, des Bundesinnenministeriums und des Bundespolizeipräsidiums.

    „Nach BKA Informationen befinden sich (…) insgesamt 11 100 syrische Blanko-Pässe mit folgenden Seriennummern in den Händen des IS“, heißt es in den Berichten.

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat demnach für das Jahr 2015 in Deutschland insgesamt 18.722 Pässe wegen Auffälligkeiten nachträglich überprüfen lassen. Bis Ende Oktober 2016 seien es insgesamt 81.301 Dokumente gewesen. Für das Jahr 2015 sollen 800 Fälschungen (4,3 Prozent) entdeckt worden sein, für 2016 insgesamt 8625 (10,6 Prozent).

    Die Sicherheitsbehörden suchen unter anderem deshalb nach den Pässen, weil das Risiko besteht, dass die Terrormiliz Daesh auf diese Weise Kämpfer nach Deutschland einschleusen könnte.

    Zum Thema:

    Iran jetzt im Visier von Daesh? – Experte
    Al-Inghimasi: Neuer Typ von Daesh-Soldaten versetzt Europa in Schrecken
    Tags:
    IS-Terroristen, Pässe, Terrormiliz Daesh, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Deutschland, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren