08:41 29 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5116234
    Abonnieren

    Ein Mann hat am Samstagmorgen eine junge Joggerin aus dem Landkreis Rosenheim südlich des Simssees überfallen und vergewaltigt. Wie dpa am Sonntag meldet, konnte der Tatverdächtige schnell gefasst werden.

    Die Frau soll alleine gelaufen sein, als der Mann mir ihr mitgelaufen sei und sie angesprochen habe.

    Dann soll er sie zu Boden geworfen und sexuell misshandelt haben. Die Frau habe sich jedoch befreien und fliehen können. Der Täter habe ebenfalls die Flucht ergriffen, als ein bekannter Jogger ihr entgegengekommen sei.

    Der Verdächtige soll wenig später in einem angrenzenden Naturschutzgebiet festgenommen worden sein. Polizeiangaben zufolge handelt es sich bei dem Mann um einen 34 Jahre alten abgelehnten Asylbewerber aus Nigeria.

    Weitere Details blieben zunächst unbekannt. In dem Fall werde zurzeit ermittelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Bitte keine Hysterie“: Polizei rät nach brutaler Vergewaltigung zu zweit zu joggen
    Flüchtlinge, Vergewaltigungen, DNA-Tests: Grüner Politiker löst Mega-Shitstorm aus
    "Arabische Straße" in Berlin – Bezirksbürgermeisterin von Neukölln EXKLUSIV
    „SPD toleriert Islamisten“: Politiker deutschtürkischer Herkunft tritt aus
    Tags:
    Asylbewerber, Vergewaltigung, dpa, Nigeria, Deutschland