SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61131
    Abonnieren

    Russische Minenräumer werden bei der Räumung der befreiten Bezirke der syrischen Stadt Deir ez-Zor hauptsächlich auf alte sowjetische Munition stoßen. Das hat der ehemalige Leiter der Sprengstofftruppe, Generaloberst a.D. Nikolaj Serdzew, am Montag russischen Medien mitgeteilt.

    Russische Sprengstoffexperten bei der Minenräumung (Archivbild)
    © Sputnik / Ministry of defence of the Russian Federation
    "Ich glaube, es wird dort nicht viel neue Munition ausländischer Herstellung geben", äußerte er. Zunächst solle man aber jedenfalls den Arbeitsumfang erfassen, Aufklärungsarbeiten durchführen und das Ausmaß der Minenverseuchung einschätzen.

    Serdzew warnte zudem, dass die Arbeit durch schwere Hitze erschwert werde. Die meisten Minen werde man händisch bergen müssen. Er glaube nicht, dass der robotergestützte Komplex Uran-6 im Stadtgebiet gut anwendbar sei: „Das ist ein effektives, jedoch nicht universales Mittel", betonte er.

    Zuvor hatte die Abteilung des Verteidigungsministeriums für Information und Massenkommunikation bekannt gegeben, dass insgesamt rund 40 Experten des Internationalen Anti-Minen-Zentrums der russischen Streitkräfte, sieben Technikeinheiten und eine Gruppe von Kynologen mit Minen-Spürhunden mit militärischen Transportflugzeugen zum syrischen Internationalen Flughafen Basil-al-Assad versetzt worden seien. „Vor allem sollen die Sprengstoffexperten diejenigen Straßen von Minen räumen, die zu Objekten sozialer Infrastruktur wie Krankenhäusern, Wasserversorgungs- und Energieobjekten sowie in den historischen Teil, die Kulturstätten, führen“, hatte das Ministerium gemeldet.

    Die syrische Regierungsarmee hatte am Dienstagnachmittag laut übereinstimmenden Angaben aus Damaskus und Moskau die seit 2014 andauernde Belagerung der Stadt Deir ez-Zor durchbrochen. Der syrischen Bodenoffensive waren massive Angriffe der russischen Luftwaffe und ein Raketen-Angriff der Fregatte „Admiral Essen“ auf die IS-Dschihadisten vorausgegangen. Diese hatten Deir ez-Zor seit 2014 unter Kontrolle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deir ez-Zor: IS erleidet größte Niederlage seit drei Jahren
    Neuer Erfolg in Deir ez-Zor: Syrische Armee durchbricht Einkesselung von Fliegerbasis
    Deir ez-Zor: Syrische Armee leitet Einsatz zur Deblockierung von Fliegerbasis ein
    Deir ez-Zor: Syrische Armee geht in die Offensive
    Tags:
    Mittel, Herstellung, Arbeit, Hitze, Sowjetunion, Munition, Minenräumer, Uran-6, Russland, Deir ez-Zor