06:48 25 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Neuer Wirbelsturm formiert sich im Atlantik

    Panorama
    Zum Kurzlink
    294552465

    Nach dem verheerenden Hurrikan „Irma“ muss sich die Karibik nun wohl auf einen neuen Wirbelsturm gefasst machen: Im westlichen Teil des atlantischen Ozeans hat sich der neue Tropensturm „Maria“ formiert. Dies meldet der Fernsehsender CNN.

    Es besteht laut Experten das Risiko, dass sich „Maria“ mit den zwei Wirbelstürmen „Jose“ und „Lee“ vereinen könnte.

    Der neue Tropensturm befindet sich aktuell dem Sender zufolge etwa 725 Kilometer von den Kleinen Antillen entfernt. Die Windgeschwindigkeit im Epizentrum erreicht 80 Stundenkilometer.

    „Maria“ kann sich laut der US-Behörde National Hurricane Center (NHC) schon am Montagabend zu einem Hurrikan verstärken und auf die Karibik-Inseln prallen. Nach letzten Berechnungen sollen am Mittwoch Puerto Rico und am Donnerstag die Dominikanische Republik und Haiti folgen. Am kommenden Freitag und Samstag könnten wiederum die Bahamas, Kuba sowie der US-Bundesstaat Florida getroffen werden.

    „Irma“ gilt als der stärkste Hurrikan im Atlantik seit mindestens einem Jahrzehnt. Der Wirbelsturm hat bereits mindestens 55 Menschenleben gefordert.

     

     

    Zum Thema:

    Hurrikan „Irma“: Russland bietet USA Hilfe an
    Irma-geddon: Amerikaner trotzt der Naturgewalt – VIDEO
    Hurrikan Irma: ARD riskiert Leben von Reporter für spektakuläre Bilder – VIDEO
    „Irma“ setzt Miami unter Wasser – FOTOs & VIDEOs
    Tags:
    Hurrikan Irma, Karibik, Atlantik, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren