04:47 25 November 2017
SNA Radio
    Spukhaus im Ocean Park Hong Kong

    „Zu Tode erschrocken“: Parkbesucher starb in Grusel-Attraktion

    © AP Photo/ Kin Cheung
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1020530

    In einem „Spukhaus“ des Freizeitparks Ocean Park Hong Kong ist kürzlich ein Besucher tot aufgefunden worden. Das schreibt die Zeitung „South China Morning Post“ am Sonntag.

    Demnach gehörte der Mann zum Tochterunternehmen des Parks, der bei einem gemeinsamen Parkbesuch von Mitarbeitern der Firma  verschwunden sein soll.

    Sein Leichnam soll später in einem „Spukhaus“, das zu diesem Zeitpunkt wegen Renovierung geschlossen war, entdeckt worden sein. Der Mann soll diese Attraktion irrtümlich betreten haben und von ihren Konstruktionen tödlich verletzt worden sein.

    Laut Ingenieuren des Parks war dieser Eingang für Besucher gewöhnlich geschlossen.

    Dennoch vertritt die Vorsitzende des Rechtsrates die Auffassung, dass der Mann wegen Fahrlässigkeit der Mitarbeiter des Freizeitparks ums Leben gekommen sei, die keine Warn- und Verbotszeichen vor dem Eingang der Attraktion aufgestellt hätten.  

    Das ist der erste tödliche Unfall im Ocean Park Hong Kong seit 15 Jahren. In dem Fall wird zurzeit  ermittelt. Das „Spukhaus“ ist derweil auf Grund der Ermittlungen für Besucher geschlossen.

    Der Ocean Park Hong Kong ist ein Freizeitpark auf Hong Kong Island in der Volksrepublik China. Mit 7,792 Millionen Besuchern im Jahr 2014 ist er derzeit der viertgrößte Freizeitpark in Asien und der dreizehntgrößte in der Welt.

    Tags:
    Attraktion, Spukhaus, Tod, Freizeitpark Ocean Park, The South China Morning Post, China