Widgets Magazine
13:12 19 September 2019
SNA Radio
    Begräbnis in Carrowkeel (Archivbild)

    Dieses Ritual schockiert: So begruben irische Urvölker ihre Toten

    CC BY 2.0 / BORShop Computing / Carrowmore
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2941
    Abonnieren

    Wissenschaftler haben anhand von menschlichen Überresten herausgefunden, dass die Urvölker Irlands ein einzigartiges, wenn auch haarsträubendes Begräbnisritual hatten. Dies berichtet die irische Zeitung „Leitrim Observer“ am Montag.

    Ein Expertenteam hat demnach Knochen untersucht, die im Jahr 1911 in Carrowkeel (einem weitläufigen neolithischen Komplex im County Sligo im Nordwesten Irlands) gefunden worden waren. Die Überreste seien lange Zeit für verloren gehalten worden, bis sie 2001 in den Archiven der Universität Cambridge erneut aufgefunden worden seien.

    „Die Knochen werden zwischen 3500 und 2900 vor Christus datiert“, erklärte Semi Mur, eines der Mitglieder der Forschungsgruppe, gegenüber dem Blatt.

    Die Wissenschaftler haben ihm zufolge Knochen analysiert, die zuvor in sieben Grabstätten entdeckt worden seien, darunter sowohl verbrannte als auch erhalten gebliebene Überreste von rund 40 Menschen.

    „Wir haben an den (unverbrannten – Anm. d. Red.) Knochen Spuren von Schnitten durch Instrumente aus Stein gefunden, und zwar an den Band- und Sehnenansätzen in großen Gelenken wie Schulter, Ellbogen, Hüfte und Knöchel“, erklärte Jonny Geber, Professor für Anatomie an der University of Otago in Neuseeland.

    Ihm zufolge zeugt dies davon, dass die alten Völker Irlands ein komplexes Begräbnisritual gehabt hatten, bei dem die Körper der Verstorbenen zerteilt wurden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen unbequemer Fragen? Berliner Terroropfer aus ZDF-Show mit Merkel ausgeladen
    „Rammstein“ sollen kurz vor dem Aus stehen
    Da stockt der Atem: Zwei Riesenflugzeuge kreuzen sich über Heathrow - FOTO
    Tags:
    Wissenschaftler, Untersuchungen, Knochen, Großbritannien