18:11 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Deutsches U-Boot UC-97

    "Einzigartiger Fund": Deutsches U-Boot aus Erstem Weltkrieg in Nordsee gefunden

    © AP Photo/ File
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 250

    Die belgischen Behörden haben die Entdeckung eines deutschen U-Bootes aus den Zeiten des Ersten Weltkrieges vor der Küste des Landes bekanntgegeben. Das hat die Nachrichtenagentur AP am Dienstag gemeldet.

    An Bord des U-Bootes vom Typ UB II sollen die sterblichen Überreste von 23 Seeleuten sein. Der Gouverneur der Provinz Westflandern, Carl Decaluwe, sagte, das U-Boot sei von Forschern entdeckt worden und bezeichnete den Fund als einzigartig.

    Ihm zufolge ist die Frontseite des U-Bootes beschädigt worden, ansonsten ist es jedoch intakt. Es sei 27 Meter lang und sechs Meter breit und befinde sich in der 25 bis 30 Meter Tiefe.

    Er habe sich in Bezug auf das weitere Schicksal der entdeckten Leichen der deutschen Soldaten bereits mit dem deutschen Botschafter in Verbindung gesetzt. 

    Laut AP ist das zerstörte U-Boot bereits das elfte, das in den belgischen Gewässern entdeckt worden ist. Insgesamt sollen etwa 18 U-Boote der sogenannten Flottille Flandern während des Ersten Weltkrieges in der Nähe der Stadt Brügge stationiert gewesen sein. 13 von ihnen sollen vernichtet worden sein.

    Zum Thema:

    Sowjet-Hechte abgetaucht: Versunkene Weltkriegs-U-Boote in Ostsee gefilmt – VIDEO
    Verwandlung im Atlantik: Deutsches Weltkriegs-U-Boot als künstliches Korallenriff
    Rätsel um erstes Kriegs-U-Boot gelöst – Forscher nennen Grund für Untergang
    Tags:
    U-Boot, Nordsee, Belgien, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren