SNA Radio
    Migranten versuchen illegalen Grenzübertritt

    Drei Ukrainer in Polen wegen Menschenschmuggel verhaftet

    © AFP 2019 / Philippe Huguen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4401
    Abonnieren

    Die polnischen Behörden haben drei ukrainische Bürger verhaftet, nachdem diese versuchten, drei Einwanderer aus Bangladesch nach Europa zu schmuggeln. Das meldet die Zeitung „Iswestija“ unter Berufung auf den polnischen Grenzdienst.

    Die illegalen Einwanderer haben dem Bericht nach den Ukrainern mehrere Tausend US-Dollar bezahlt haben. Die Migranten seien in Polen in eine  Haftanstalt für Einwanderer gebracht worden. Die ukrainischen mutmaßlichen Schmuggler seien für drei Monate wegen des illegalen Grenzübertrittes verhaftet worden worden.

    Die Zahl illegaler Grenzübertritte in die EU ist nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um zwei Drittel gesunken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Scheinehen mit Migranten: Polizei-Großeinsatz gegen Schleuser in Berlin
    Geldüberweisungen von Migranten aus Deutschland erreichen Rekordzahl
    Polen will Migranten aufnehmen, aber nicht alle ...
    Was Deutsche, Franzosen und Italiener von Migranten halten – Studie
    Tags:
    Schmuggler, Grenzübertritt, Migranten, EU, Frontex, Bangladesch, Polen