00:09 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Panorama

    Helmut Schmidt kommt auf die 2-Euro-Münze

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 336195

    Zum Gedenken an den 100. Geburtstag des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt wird auf der Zwei-Euro-Münze sein Porträt geprägt. Die Tochter des gestorbenen Altkanzlers Susanne Schmidt hat den deutschen Medien zufolge zusammen mit dem SPD-Politiker Peter Tschentscher den Startknopf der Prägemaschine in der Hamburger Münzprägeanstalt gedrückt.

    „Da hat dann jeder seinen kleinen Helmut Schmidt in der Tasche zum Anfassen und kann damit die Zeitung holen oder parken", wird Susanne Schmidt vom Nachrichtenmagazin "Spiegel" zitiert. „Die Zwei-Euro-Münze ist eine ganz wunderbare Würdigung für meinen Vater“.

    ​Die Idee den SPD-Politiker auf diese Weise zu ehren, stamme von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble(CDU). "Die Gedenkmünze würdigt das Lebenswerk unseres Hamburger Ehrenbürgers und erinnert an die von ihm vermittelten Werte", sagte Schäuble laut der Mitteilung, die auf der Webseite der Münzprägeanstalt "Hamburgische Münze" veröffentlicht wurde.

     

    ​​Nachdem Schmidt 2015 gestorben war, habe die Münzprägeanstalt mit der Herstellung der Gedenkmedaillen angefangen, auf denen wichtige Lebensabschnitte des Bundeskanzlers dargestellt sind.

    Nach Angaben der Finanzbehörde sollen insgesamt 30 Millionen Exemplare der Münze hergestellt werden, 6,3 Millionen davon in der Hamburger Münzprägeanstalt. Ab 31. Januar sollen sie in Umlauf kommen und in der ganzen Eurozone als Zahlungsmittel dienen.

    Tags:
    Helmut Schmidt, Wolfgang Schäuble, Deutschland